ZDG beklagt hohe Preise für gentechnikfreies Soja

Vor der Mitgliederversammlung des Verbands Lebensmittel ohne Gentechnik e.V. (VLOG) macht die Deutsche Geflügelwirtschaft auf den massiven Kostendruck bei den Geflügel- und Eiererzeugern aufmerksam. Die Preise für gentechnikfreies Soja haben sich nahezu verdoppelt, was der gesamten Branche massiv zusetze. „Auf diesem Preisniveau ist eine Hähnchen-, Putenfleisch- und Eiererzeugung für ein Angebot gentechnikfreier Produkte nicht mehr zu leisten. Die Prämienaufschläge beim Einkauf von gentechnikfreiem Soja haben sich binnen eines Jahres nahezu verdreifacht“, sagte Dr. Thomas Janning, Geschäftsführer des Zentralverbands der Deutschen Geflügelwirtschaft (ZDG).

mehr

Bernd Stark als dti-Vorsitzender bestätigt

Die Mitgliederversammlung hat den Vorstand des Deutschen Tiefkühlinstituts (dti) am 7. Juni 2021 für drei Jahre neu gewählt. Die Wahl erfolgte im Rahmen der ersten digitalen „Tiefkühltagung 2021“, dem Branchentreff der deutschen Tiefkühlwirtschaft. Bernd Stark, Corporate Strategy Director (CSDMI) Market Insights Vion N.V. (Foto, mit dti-Geschäftsführerin Dr. Sabine Eichner), wurde vom Vorstand als dti-Vorstandsvorsitzender bestätigt. Seine Stellvertreter Simon J. Morris, Geschäftsführer Salomon FoodWorld GmbH, und Markus Mischko, Geschäftsführer Iglo GmbH, wurden ebenfalls wieder gewählt.

mehr

Gustavo Gusto: Eis jetzt bundesweit

Pünktlich zur Sommersaison bietet der TK-Pizzahersteller Franco Fresco unter der Marke Gustavo Gusto auch bundesweit sein Tiefkühleis nach italienischer Art an. Ab sofort gibt es in den Lebensmittelgeschäften fünf verschiedene Gustavo-Gusto-Eissorten. Bei den Sorten handelt es sich um Schokoladeneis, Bourbon-Vanilleeis, Joghurteis mit Blütenhonig, Zitronensorbet und Himbeersorbet. „Nach dem erfolgreichen Testlauf im vergangenen Jahr in Bayern werden wir unser Eis in den nächsten Monaten nun nach und nach bundesweit anbieten. Wir schaffen uns damit ein zweites Standbein – Pizza und Eis passen doch hervorragend zusammen“, erklärt Christoph Schramm, Gründer und Geschäftsführer von Franco Fresco. 

mehr

Lineage Logistics übernimmt Kloosterboer

Der internationale Logistik-Konzern Lineage Logistics teilt mit, dass er die niederländische Kloosterboer-Kühlhaus-Gruppe übernehmen wird. Kloosterboer verfügt über 11 Niederlassungen in den Niederlanden, Frankreich, Deutschland, Kanada und Südafrika. Die Lagerkapazität beträgt 6,4 Millionen m³ oder 790.000 Palettenplätze. Lineage Logistics ist einer der führenden temperaturgeführten Logistik-Konzerne weltweit. Er verfügt über 350 Niederlassungen mit über 2 Milliarden m³ Lagerfläche in Nordamerika, Europa und im asiatisch-pazifischen Raum. Die Transaktion stehe unter dem Vorbehalt der behördlichen Genehmigung und des Abschlusses des Konsultationsprozesses mit den Mitarbeitern, heißt es in der Unternehmensmeldung.

mehr

TK-Report kennen Sie. In dieser Zeit sind Informationen so wichtig, wie selten zuvor. Wir bieten Ihnen deshalb auch die Inhalte unserer Fachzeitschriften FischMagazin und FleischMagazin an. Alle drei Zeitschriften sind aktuell freigeschaltet, um alle Branchenteilnehmer im Homeoffice zu erreichen.

Erster Zug am Nordfrost Seehafen-Terminal

Am Dienstagabend war es so weit: Der erste Zug passierte die Einfahrt zum Nordfrost Seehafen-Terminal im Containerhafen Wilhelmshaven. Mit der ersten Nutzung wurde im kleinen Kreis die neue Bahnanlage der Nordfrost eingeweiht, die den Seehafen-Terminal des Unternehmens mit dem öffentlichen Bahnnetz verbindet. Für jegliche Art von Gütern werden darüber ab sofort kombinierte Verkehre gestaltet, was die Attraktivität des Containerhafen Wilhelmshaven nochmals steigert. Dieser bietet Potenziale und beste Bedingungen für die schnelle Abwicklung von Containerverkehren, so der Logistiker aus Schortens.

mehr

Apetito startet Impfung von Mitarbeitern

Am 12. Juni beginnt bei Apetito in Rheine die betriebsärztliche Impfung von Mitarbeitern und Angehörigen. „Wir freuen uns sehr, dass die Politik die Betriebsärzte in das Impfgeschehen mit eingebunden hat und die Impfpriorisierung aufgehoben hat, denn die Impfungen gegen das Corona-Virus sind eines der wichtigsten Instrumente zur Bewältigung der Pandemie“, erklärt Ruth Fislage (Bildmitte), Leiterin Unternehmenskommunikation & PR, die gemeinsam mit Eike Krull (r.), Personalchef, und Christian Mahr (l.), Leiter Qualität und Lebensmittelsicherheit, das Corona-Krisenteam bei Apetito bildet. Geimpft wird bei Apetito an je einem Tag in der Woche. Auch für die spätere Zweitimpfung ist gesorgt. 

mehr

Prima Menü mit neuer Bio-Marke Tam! Tam!

Die Prima Menü GmbH geht mit einer neuen Bio-Marke an den Start. Tam! Tam! stehe für Fertiggerichte in Bio-Qualität, die frei von Geschmacksverstärkern, Farbstoffen, Aromen und Palmöl sind, erklärt das Unternehmen aus Leopoldshöhe bei Bielefeld. Die ersten beiden Gerichte, die in Kürze verfügbar sein werden, sind Klassiker der mediterranen Küche: „Lasagne Bolognese 450 g“ und „Gemüse Lasagne 450 g“. Weitere Gerichte, darunter auch auch vegane, sind bereits in der Entwicklung und werden zeitnah folgen, kündigt Prima Menü an. Ökologisch korrekt sollen bei Tam! Tam! nicht nur die Zutaten, sondern auch die Verpackungen sein. 

mehr

Wagner pusht „Bella Napoli“ mit Multi-Channel-Aktion

Nestlé Wagner startet mit einer prominenten Multi-Channel-Verkaufsförderungsaktion in die Sommersaison: Großflächenplakate mit 2D-Aufbau vor und umfangreiche Werbemittel in den Märkten werden kombiniert mit einer Couponing-Aktion, individualisierter Online-Werbung und einer Social-Media-Hintergrund-Story. Die Aktion für die vor knapp einem Jahr gelaunchte Pizza „Ernst Wagners Bella Napoli“ läuft von der KW 22 bis zur KW 24 und wird für insgesamt 20 im ganzen Bundesgebiet verteilte Supermärkte individuell maßgeschneidert, so das Unternehmen aus Nonnweiler.

mehr

Neue Leiterin Marketing-Kommunikation bei der Koelnmesse

Catja Caspary (41), bisher Bereichsleiterin im Messemanagement, übernimmt ab sofort die Leitung des Zentralbereichs Marketing-Kommunikation und damit die Verantwortung für die veranstaltungsbezogene Kunden- und Medienansprache der Koelnmesse. Ihr Vorgänger Jochen Dosch verlässt nach 22-jähriger Tätigkeit das Unternehmen, um sich neuen beruflichen Aufgaben zu widmen.

mehr

Detmers neues Mitglied im Kuratorium der Deutschen Krebshilfe

Prof. Dr. Ulrike Detmers, geschäftsführende Gesellschafterin der Mestemacher GmbH aus Gütersloh, engagiert sich ehrenamtlich im Kuratorium der Deutschen Krebshilfe. Damit möchte sie nach eigener überstandener Krebserkrankung Betroffenen Mut machen. 2014 erkrankte sie an Brustkrebs. „Das hat mich komplett aus der Bahn geworfen“, erinnert sich Prof. Detmers. Mit aller Kraft kämpfte sie gegen die Krankheit an, machte sie öffentlich. „Ich wollte anderen Menschen Mut machen, die in derselben Situation sind.“ Denn in dieser Zeit haben auch ihr viele Menschen Mut gemacht und Kraft gegeben. „Dafür verspüre ich bis heute eine tiefe Dankbarkeit“, so Prof. Detmers. Ende Januar 2015 bekam sie die erlösende Nachricht: Sie hatte die Erkrankung überstanden. Mit dem neuen Engagement im Kuratorium der Deutschen Krebshilfe möchte Prof. Dr. Ulrike Detmers etwas zurückgeben. Als sie die Anfrage rund sechs Jahre nach überwundener Krankheit bekam, war die Antwort für sie sofort klar, sagt sie: „Natürlich engagiere ich mich als Genesene.“

mehr

GfK: Umsatzrückgang im April

Erstmalig seit Beginn der Covid-19 Pandemie verzeichnet die Gesamtkategorie TKK inklusive Speiseeis einen Umsatzrückgang (-5,6 %), berichtet der GfK Consumer Index 4/2021. Damit zollt die Branche dem massiven Wachstum Tribut, das im Vorjahr während des ersten Lockdowns erzielt wurde. Auch im Vergleich zu Food gesamt (-5,4%) entwickelt sich die Kategorie in diesem Monat leicht unterdurchschnittlich. Der Vorzeichenwechsel im April wird maßgeblich durch die schwächere Entwicklung bei Speiseeis verursacht, analysiert die GfK.

mehr

Knapp 9 Prozent weniger Aquakulturbetriebe

Im Jahr 2020 erzeugten die knapp 2.300 Aquakulturbetriebe in Deutschland rund 18.600 Tonnen Fisch. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, sank damit die Zahl der Aquakulturbetriebe um gut 200 oder 8,7 Prozent gegenüber 2019. Die Fischerzeugung blieb mit einem leichten Zuwachs von knapp 49 Tonnen (+0,3 %) nahezu unverändert. Anders sieht es bei den Muscheln aus. Nach einem sehr guten Muscheljahr 2019 sank die Muschelproduktion um 5.900 Tonnen auf 13.500 Tonnen im Jahr 2020 und lag damit rund 30 Prozent unter dem Vorjahresniveau. Die Gesamterzeugung von Fischen, Muscheln und anderen Aquakulturprodukten betrug rund 32.200 Tonnen. Das waren 15 Prozent weniger als im Jahr 2019.

mehr

R.P.N.E. Expo am 22. Juni in Neumünster

Wie müssen Mehrschichtverbunde aus Kunststoff in der Lebensmittelindustrie heute im Sinne der Nachhaltigkeit beschaffen sein? Wie lassen sich Kunststoffverpackungen besser in bestehende Wertstoffkreisläufe integrieren? Und was kann Verpackungsdesign dazu beitragen, um im LEH den steigenden Ansprüchen an nachhaltige Verpackungen zu entsprechen? Antworten auf diese Fragen will die R.P.N.E. Expo am 22. Juni im Lebensmittelinstitut KIN in Neumünster geben. Als hybrides Format angelegt, kann an der R.P.N.E. Expo entweder vor Ort persönlich teilgenommen werden oder online via Livestream. 

mehr

Konsum Leipzig mit Umsatzrekord

Die Konsum Leipzig eG hat erstmals in ihrer jüngeren Unternehmensgeschichte die Umsatzschwelle von 150 Millionen Euro geknackt. Der Gesamtumsatz für das Jahr 2020 beläuft sich auf 158 Mio. Euro, ein Plus von 14,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (2019: 138,7 Mio.; 2016: 110,8 Mio). „Es ist kein Geheimnis, dass die Lebensmittelbranche von der Coronakrise profitiert hat. Dennoch führen wir einen Großteil des Erfolges darauf zurück, dass unsere strategischen Unternehmensziele und Maßnahmen greifen und es uns offensichtlich gelingt, die Kunden von unserem Angebot zu überzeugen“, so Dirk Thärichen, Vorstandssprecher der Konsum Leipzig eG.

mehr

Bakerman realisiert „Zukunftsbackstation“ Snackbört

Das Gronauer Unternehmen Bakerman GmbH & Co. KG plant zusammen mit dem Lebensmittelunternehmen Klaas & Kock B.V. & Co. KG eine Bake-off Station der Zukunft. Am 14. Juni öffnet die erste Backstation namens Snackbört auf 65 Quadratmetern im K+K Markt in Ahaus im Münsterland. Mit der Figur Snackbört bekommt das innovative Konzept ein Gesicht. Snackbört soll Emotionalität, Liebe zum Detail und Mut zu neuen Geschmacksrichtungen vermitteln. „Backwaren wird zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Wir müssen ihnen die richtige Bühne geben, damit sie anders, besser erlebt werden können“, erklärt Heiko Thees, Inhaber von Bakerman, die Idee.

mehr

Töchter übernehmen bei Remagen

Mit Frauenpower startet das Familienunternehmen Remagen in die Zukunft: Nachdem die Schwestern Nina (Foto l.) und Nane Remagen (r.) im Herbst 2019 in die Geschäftsführung aufgerückt waren, übergibt ihnen Vater Frank nun offiziell den Führungsstab. Die beiden übernehmen als Gesellschafterinnen alle Unternehmensanteile und tragen somit die Gesamtverantwortung für das Familienunternehmen, dessen Geschicke sie gemeinsam mit dem langjährigen Geschäftsführer Bernd Johnen und Prokurist Marc Schmitz gestalten werden. 

mehr

BVE-Roadshow in Hamburg und im Livestream

Die Roadshow der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie macht am 8. und 9. Juni Station in Hamburg. Im transparenten Igluzelt, das auf allen Stationen der Tour zum Einsatz kommt, diskutiert am ersten Tag BVE-Hauptgeschäftsführer Christoph Minhoff u.a. mit der Zweiten Bürgermeisterin von Hamburg, Katharina Fegebank (Die Grünen) sowie mit der Nutrition Hub-Gründerin Simone Frey und Christian Gessner vom Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung der Universität Witten-Herdecke über nachhaltige Ernährung. Zudem erklärt Unilever-Geschäftsführer Peter Dekkers, wie das Unternehmen in Zukunft auf mehr pflanzenbasierte Inhaltsstoffe setzt. 

mehr

Tomra kündigt Führungswechsel an

Tomra Systems ASA, global agierendes Unternehmen für nachhaltige Technologien mit Hauptsitz in Norwegen, will noch in diesem Jahr einen Wechsel auf der Führungsebene vollziehen: Der derzeitige Präsident und CEO Stefan Ranstrand soll spätestens zum 1. November dieses Jahres von Tove Andersen (Foto) abgelöst werden. Tove Andersen war zuvor als Executive Vice President Europe bei Yara International tätig, einem globalen Anbieter von Düngemitteln und weiteren Agrarprodukten sowie Chemikalien und Umweltlösungen. 

mehr

Apetito: Digitale Ausbildungsmesse am 10. und 11. Juni

Am 10. und 11. Juni veranstaltet Apetito eine digitale Ausbildungsmesse. Eingeladen sind Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 bis 13 aus der Region, die sich für eine Ausbildung oder ein duales Studium interessieren. Am ersten Messetag findet die Veranstaltung von 15 bis 17 Uhr statt, am 11. Juni von 9 bis 12 Uhr. Zusätzlich haben Eltern die Möglichkeit, sich am 10. Juni von 17.30 bis 18.30 Uhr über die unterschiedlichen Ausbildungsmöglichkeiten bei der Apetito AG zu informieren. Die Teilnehmenden erfahren, wie die Ausbildung bei Apetito abläuft und haben die Chance, offene Fragen zu stellen.

mehr

Drei Viertel wollen Klimalabel bei Lebensmitteln

Trotz Corona hat der Kampf gegen den Klimawandel für die Menschen in Deutschland höchste Priorität. Darin ist sich die Bevölkerung über alle Alters-, Geschlechts-, Bildungs- und Einkommensgruppen hinweg einig. Bei der praktischen Umsetzung einer klimafreundlicheren Ernährung gibt es allerdings große Informationslücken und den Wunsch nach Orientierung. In diesem Kontext sprechen sich drei Viertel der Befragten für ein Klimalabel bei Lebensmitteln aus. Das zeigt die Studie „So klimafreundlich is(s)t Deutschland“, die Nestlé am 1. Juni gemeinsam mit dem Institut für Demoskopie Allensbach vorgestellt hat.

mehr

Pflanzenfleisch von Oumph! jetzt auch in Deutschland

Spannender Neuzugang bei den tiefgekühlten Fleischalternativen: Die Produkte der schwedischen Marke Oumph! sind ab Juni in ausgewählten Regionen bei Edeka erhältlich. „Wir sind überzeugt davon, dass Oumph! auch in Deutschland an die großen Erfolge in anderen europäischen Ländern anknüpfen wird“, erklärt Anja Grunefeld, General Managerin der Livekindly Germany GmbH. Insgesamt umfasst das Sortiment von Oumph! sechs gewürzte und ungewürzte Produkte, die über den Lebensmitteleinzelhandel sowie den Foodservice vertrieben werden. 

mehr

Zukunftskongress Logistik findet erneut digital statt

Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie und der damit verbundenen ungewissen Aussichten für Veranstaltungen findet der vom Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML und dem Digital Hub Logistics gemeinsam veranstaltete »Zukunftskongress Logistik – 39. Dortmunder Gespräche« vom 14.–16. September 2021 zum zweiten Mal in Folge als rein digitale Veranstaltung statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Um den Kongress per Livestream zu verfolgen, ist lediglich eine Registrierung notwendig.

mehr

Seafood Expo Global auf April 2022 verschoben

Die diesjährige Seafood Expo Global (SEG), bislang terminiert für den 7. bis 9. September 2021 in Barcelona, ist abgesagt. Das teilte der Veranstalter Diversified Communications mit. Stattdessen soll die SEG erstmals vom 26. bis 28. April 2022 in Spaniens zweitgrößter Stadt stattfinden. Damit fällt die SEG, die zuletzt im Mai 2019 in Brüssel ausgerichtet worden war, bereits zum zweiten Mal in Folge aufgrund der Corona-Pandemie aus.

mehr

Warentest: Gute Noten für TK-Beeren

Die Stiftung Warentest hat für ihre Juni-Ausgabe tiefgekühlte und frische Himbeeren und Heidelbeeren ins Labor geschickt und die insgesamt 29 Produkte auf Krankheitserreger und Schadstoffe untersucht. Die Frischware stammt aus Spanien, Marokko, Chile und Peru, die Frostware aus Kanada und Osteuropa, so die Tester. Fast die Hälfte ist Bio. Als Testsieger gingen sowohl bei Himbeeren als auch bei Heidelbeeren TK-Produkte hervor: Sie wiesen die bessere mikrobiologische Qualität auf und bei den Himbeeren waren die gefrosteten weniger keimbelastet als frische, bei den Heidelbeeren schnitten tiefgefrorene und frische etwa gleich ab.

mehr

Hilcona: Broschüre für klimafreundliche Rezepte

Hilcona Foodservice will der Gastronomie und deren Gästen das CO2-Sparen schmackhaft machen. Gemeinsam mit dem Unternehmen Eaternity haben die Liechtensteiner dafür eine Rezeptbroschüre aufgelegt. Unter dem Titel „So is(s)t klimafreundlich“ verbindet diese Menü-Ideen mit Anregungen zu klimaschonender Ernährung. Dabei kommen von Hilcona die Rezepte, von Eaternity die konkreten CO2- Einsparwerte pro Menü. Im Durchschnitt erzeugt ein Mittagsmenü etwa 1185 Gramm CO2, so Hilcona. Durch die Anwendung nachhaltiger Prinzipien bei Verwendung und Zubereitung der Zutaten lassen sich davon durchschnittlich 721 Gramm CO2 einsparen. Das entspricht bei den in der Rezeptbroschüre vorgestellten 20 Gerichten einer durchschnittlichen Einsparquote von 60,8 Prozent.

mehr

Supermärkte wuchsen 2020 stärken als Discounter

Im Corona-Jahr 2020 ist die Kundenfrequenz im Lebensmitteleinzelhandel deutlich zurückgegangen, gleichzeitig hat sich der durchschnittliche Einkaufsbetrag deutlich erhöht. Davon haben vor allem die Anbieter mit großen Sortimenten profitiert, besonders die Supermärkte. Deren Umsätze wuchsen um 13,1 und 11,8 Prozent. Die Lebensmittel-Discounter steigerten die Erlöse gegenüber dem Vorjahr um durchschnittlich rund 5,6 Prozent. Das zeigen Analysen des EHI Retail Institute.

mehr

Royal Greenland: „Das härteste Jahr in der jüngeren Unternehmensgeschichte“

Das Pandemie-Jahr 2020 war für Royal Greenland „das härteste Jahr in der jüngeren Geschichte des Unternehmens“, teilte Grönlands größter Fischverarbeiter mit. Die Umsätze brachen um 9 Prozent ein, bedingt durch einen Rückgang bei den Marktpreisen seiner Kernprodukte: Garnelen mit Schale, Garnelen gekocht und geschält und Schwarzer Heilbutt wurden 2020 für 15 bis 20 Prozent weniger gehandelt. Entsprechend notiert Royal Greenland ein EBIT von -44 Mio. DKK (= -5,92 Mio. Euro), das sich durch den Ersatz eines Schwarmfischtrawlers für weitere 15 Mio. DKK (= -2 Mio. Euro) zu Verlusten von ingesamt 59 Mio. DKK (= -7,9 Mio. Euro) addiere.

mehr

Edeka Minden-Hannover: Umsatz erstmals über 10 Milliarden Euro

Die Edeka Minden-Hannover konnte im Geschäftsjahr 2020 den Umsatz um 8,4 Prozent auf 10,6 Milliarden Euro steigern. Der Konzernjahresüberschuss lag bei rund 142 Millionen Euro. Die größte von sieben Regionalgesellschaften beschäftigte Ende 2020 insgesamt 76.782 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, knapp 3.000 mehr als im Vorjahr. „Wo Licht ist, fällt auch Schatten: Obwohl der Lebensmitteleinzelhandel in der gegenwärtigen Situation wirtschaftlich starken Rückenwind erfährt, spürt Edeka Minden-Hannover aber auch die negativen Folgen deutlich“, relativiert Vorstandssprecher Mark Rosenkranz die aktuelle Entwicklung.

mehr

Ernährungsreport: Gesünder und nachhaltiger Essen

Für 91 Prozent der Befragten muss Essen gesund sein. 83 Prozent befürworten es, dass Fertigprodukten weniger Zucker zugesetzt wird, auch wenn die Produkte dann nicht mehr so süß schmecken. Das zeigt der Ernährungsreport 2021, den die Bundesministerin für Landwirtschaft und Ernährung, Julia Klöckner (Foto), zum sechsten Mal seit 2015 in Berlin vorgestellt hat. Grundlage des Reports ist erneut eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa bei rund 1.000 Bundesbürgerinnen und -bürger ab 14 Jahren. 

mehr

Frostkrone Food Group mit neuem Beiratsmitglied

Der Niederländer Bas Alblas gehört seit Mai dem Beirat der Frostkrone Food Group an. Die Unternehmensgruppe konnte den Lebensmittelfachmann für die Funktion gewinnen, nachdem er im November seine langjährige Tätigkeit bei Lamb Weston/Meijer aufgegeben hatte. Bas Alblas ist seit 35 Jahren in der Lebensmittelbranche tätig. Er arbeitete in dieser Zeit u.a. für Sonneveld, Mars, Unilever und Leerdammer Company/Bel. Von September 2009 an stand er als CEO für Lamb Weston/Meijer in der Verantwortung.

mehr
Zum News Archiv