VDKL lädt zur Ammoniak-Schulung

Der Verband Deutscher Kühlhäuser & Kühllogistikunternehmen e.V. (VDKL) veranstaltet am 16. März eine Ammoniak-Schulung mit TÜV-Zertifikat via Microsoft Teams. Das Online-Seminar vermittelt für Techniker und Verantwortliche von Ammoniak-Kälteanlagen alle aktuellen und neuen gesetzlichen Regelungen. Das Programm wurde der Online-Schulung entsprechend angepasst, auf eine komprimierte Zusammenfassung aller wesentlichen Themen wurde geachtet, betont der VDKL. Das Zertifikat gilt als gesetzlicher Schulungs-Nachweis gegenüber den Behörden.

mehr

Emiel Lommen neuer Managing Director bei Frostkrone

Seit Anfang dieses Jahres leitet Emiel Lommen (Foto) als Managing Director die Frostkrone Tiefkühlkost GmbH. Das Unternehmen mit Sitz in Rietberg ist Teil der Frostkrone Food Group. Frédéric Dervieux lenkt als CEO die gesamte Unternehmensgruppe mit insgesamt sechs Standorten weltweit. „Es gibt im Lebensmittelbereich kaum etwas, das so spannend ist wie das Segment Fingerfood und Snacks. Gerade bei Frostkrone denken wir Kreationen immer wieder neu und lassen keine Grenzen zu“, wird der neue Managing Director zitiert. „Die Aufgaben, die jetzt vor mir liegen, sind ausgesprochen vielfältig.“

mehr

Nomad Foods wächst um 8,2 Prozent

Nomad Foods verzeichnet in 2020 das fünfte Jahr in Folge ein Ergebniswachstum. Das Unternehmen mit Marken wie Iglo, Birds Eye, Findus oder Goodfella’s steigerte seinen Umsatz um 8,2 Prozent auf 2.516 Mio. Euro, gleichzeitig realisierte die Gruppe 2020 einen Gewinn nach Steuern von 225,1 Mio. Euro (2019: € 153,6 Mio.). Wachstumstreiber waren sowohl die traditionellen Segmente mit beispielsweise Fisch und Gemüsevarianten, aber auch die Innovationen rund um vegetarisches und vegane Angebote sowie die neuen pflanzenbasierten Fleischalternativen, erklärte Nomad Foods. 

mehr

Frostkrone sponsert BVB eFußball

TK-Fingerfood- und -Snack-Experte Frostkrone zählt zu den ersten Partnern, die das 2020 gegründete eFootball-Team des BVB als Sponsor unterstützen. Bei den Streams über den BVB-Channel auf Twitch.TV können die Fans live verfolgen, wie sich die Dortmunder eFootballer bei FIFA21 schlagen. Frostkrone unterstützt die Aktivitäten u.a. mit seinem Produkt-Portfolio: Bereits beim ersten eFootball Bootcamp im Oktober des letzten Jahres waren die „Crunchy Homies“ (Foto) als Snacks mit dabei. Die lockere Atmosphäre hielt zwischenzeitlich mehr als 7.000 User vor den Bildschirmen und sorgte für 236.383 Live-Aufrufe.

mehr

TK-Report kennen Sie. In dieser Zeit sind Informationen so wichtig, wie selten zuvor. Wir bieten Ihnen deshalb auch die Inhalte unserer Fachzeitschriften FischMagazin und FleischMagazin an. Alle drei Zeitschriften sind aktuell freigeschaltet, um alle Branchenteilnehmer im Homeoffice zu erreichen.

Frosta steigert Umsatz deutlich

Die Frosta AG hat ihren Umsatz 2020 im Vergleich zum Vorjahr um 5,4 Prozent auf 552 Millionen Euro gesteigert. Im Inland war die treibende Kraft die eigene Marke Frosta, die um 23,3 Prozent gewachsen ist, teilte das Unternehmen auf seiner Bilanz-Pressekonferenz mit. Das höchste Markenwachstum konnte dabei im Bereich Gemüse/Kräuter (+34,8 %) erzielt werden. Dagegen ist der Umsatz im Foodservicebereich um 20 Millionen Euro gesunken. „Die Marke Frosta wächst durch ein stärkeres Bewusstsein für gesunde Ernährung“, erklärte CMO Hinnerk Ehlers.

mehr

Kissyo auf der Biofach ausgezeichnet

Große Auszeichnung für den Heilbronner Eishersteller Fresh Five: Der Best New Product Award der Biofach 2021 ging in der Kategorie Tiefkühl-Produkte an Kissyo für das Produkt „Bio Eisriegel Haselnuss“. Rund 500 Neuprodukte haben sich im eSpecial der Biofach/Vivaness präsentiert, per Onlinewahl konnte über die besten Neuheiten in jeweils sieben Kategorien abgestimmt werden. Fresh Five sieht sich durch den Erfolg darin bestätigt, mit den nach eigener Aussage ersten Eisriegeln in Bio-Qualität ein Trend-Produkt in die deutschen Tiefkühlfächer gebracht zu haben, das durch die kompakte Snacking-Größe modernen Ess-Ansprüchen gerecht wird.

mehr

Valora: Außenumsatz von Food schrumpft um 27.9 Prozent

Die Valora Gruppe (Ditsch, Backwerk) hat ihre Zahlen für 2020 vorgelegt. Demnach erwirtschaftete der Schweizer Konzern einen Nettoumsatzerlös von CHF 1‘697.4 Mio. gegenüber CHF 2‘029.7 Mio. im Jahr 2019. Der Außenumsatz lag bei CHF 2‘233.3 Mio. (2019: CHF 2‘680.6 Mio.). Aufgrund der behördlichen Restriktionen ging der Außer-Haus-Konsum deutlich zurück, was sich wiederum in einem Einbruch des Außenumsatzes in der Food-Kategorie um -27.9 Prozent niederschlug, heißt es. An den schon vor Coronakrise geltenden strategischen Prioritäten wollen die Schweizer festhalten. Food bleibe dabei wichtigster Wachstumstreiber. 

mehr

Digitale Biofach mit positivem Fazit

13.800 registrierte Teilnehmer aus 136 Ländern, über 400.000 Chatnachrichten und mehr als 10.000 Video-Meetings, dazu 775 Sessions verteilt auf Kongress, Ausstellerpräsentationen und Roundtables von 1.442 Ausstellern aus aller Welt – so fällt das Fazit des dreitägigen eSpecials der Biofach und ihrer Schwestermesse Vivaness aus. Einen Spitzenwert bei der Teilnehmerzahl erzielte der Termin „Der deutsche Bio-Markt – Zahlen, Fakten, Analyse 2021“ mit mehr als 700 Teilnehmern“.

mehr

Iglo: Vertragslandwirte erzielen FSA Gold-Status

Seit mehr als 60 Jahren werden im Münsterland für Iglo Gemüse und Kräuter angebaut. Nun wurden die Vertragslandwirte des Tiefkühlunternehmens auf Basis eines weltweiten Standards auditiert und erzielten dabei den FSA Gold-Status. Antje Schubert, Management Director Western Europe von Iglo: „Dies ist ein wichtiger Meilenstein für unser Landwirtschaftsteam im westfälischen Reken und ich bin außerordentlich stolz auf die harte Arbeit, die geleistet wurde. Eine nachhaltige und zukunftsorientierte Landwirtschaft ist für unser Geschäft von wesentlicher Bedeutung.“

mehr

Nordfrost erweitert Seehafen-Terminal

Die Nordfrost baut ihren Seehafen-Terminal im Containerhafen Wilhelmshaven weiter als Lebensmitteldrehscheibe aus. Der aktuelle Bauabschnitt umfasst ein Tiefkühl-Hochregallager und einen großzügigen Lebensmittel-Hygienebereich. Der Hygienebereich wurde nun fertiggestellt und nach erfolgter behördlicher Abnahme in Betrieb genommen, vermeldet der Tiefkühllogistiker aus Schortens.

mehr

Back Shop mit neuen Kooperationspartnern

Ab März 2021 erweitert die Back Shop Tiefkühl GmbH ihr Kooperationsprogramm mit ausgewählten Markenpartnern und Backwarenspezialisten. Die seit längerem bestehende Kooperation mit Almondy AB wird nun mit Inter Europol S.A., Wolf ButterBack KG, Bäckerei Brinker GmbH und Boulangerie ARGRU S.A.S. ausgebaut. „Bereits seit einiger Zeit vertreiben wir erfolgreich die Exklusivmarke Almondy in Zusammenarbeit mit der Bakery & Food GmbH und sind mit dieser Kooperation mehr als zufrieden. Daran möchten wir nun anknüpfen“, erklärt Thomas Blohm, seit über 15 Jahren Geschäftsführer bei Back Shop.

mehr

Followfood erweitert Tracking-Code

Die Bio-Marke Followfood geht zur Biofach 2021 mit einer neuen Version seines Tracking-Codes an den Start – inklusive optischem Relaunch. Konnte man sich bisher darüber informieren, von welchem Produzenten, von welchen Lieferwegen und aus welchem Gebiet das jeweilige Produkt stammt, fließt ab sofort die Ökobilanz jedes Produktes mit ein. Anhand von 16 relevanten Umweltindikatoren wie Treibhausgase, Wasserressoucenverbrauch, Landnutzung und Versauerung erfolgt zusammen mit dem Beratungsunternehmen myclimate eine Berechnung der Werte. 

mehr

Agrarfrost startet E-Bike-Aktion

Mit seiner Verkaufsförderungsaktion „111 E-Bikes gewinnen“ bedient Agrarfrost den aktuellen E-Bike-Trend in Deutschland. Ab März ziert jede Aktionspackung der Agrarfrost-Bestseller „Back Frites“ und „Knusper Frites“ die E-Bike-Gewinnaktion prominent auf der Vorderseite der Verpackungen. Neben den 111 E-Bikes der Marke „Stevens Bikes“ winken weitere Gewinne wie Online-Fitnesstrainings oder 30-tägige Zeitungs- und Zeitschriften-Abonnements – in einem Gesamtwert von 5 Millionen Euro.

mehr

Corona-Ausbruch: Froneri arbeitet an Ursachenforschung

Beim Speiseeishersteller Froneri in Osnabrück ist die Zahl der Corona-positiv getesteten MitarbeiterInnen auf 210 gestiegen, insgesamt 398 MitarbeiterInnen hatten eine negatives Testergebnis. Jetzt gehe es um eine differenzierte Ursachenforschung, sagte Geschäftsführer Dr. Gotthard Kirchner. Hierfür habe man mit dem Gesundheitsamt Osnabrück, Experten der Stadt und der Betriebsärztin einen Abstimmungskreis eingerichtet. Eine erste Erkenntnis: Ein Zusammenhang mit der Zentrale des Unternehmens in Großbritannien kann derzeit nicht festgestellt werden. Bereits seit Monaten hatte es zwischen den beiden Standorten keine Dienstreisen gegeben.

mehr

Gastro-Lockdown: dti fordert von Politik Öffnungsperspektive

Das Deutsche Tiefkühlinstitut hat sich mit den Verbänden BOGK, Fischverband, Kulinaria, MIV und VDF zusammengetan und an Bundesministerin Klöckner appelliert, einen „Corona-Wirtschaftsgipfel der Ernährungswirtschaft“ einzuberufen, um sich ein Bild über die aktuelle Lage in den Branchen zu machen. Seit Beginn der Corona-Krise sind die Lebensmittellieferanten und Großhändler der Gastronomie stark von den Schließungen nahezu aller Segmente des Außer-Haus-Marktes betroffen. Dies bringt mittlerweile viele Unternehmen an den Rand ihrer Existenz, heißt es in dem Appell der Verbände. 

mehr

Geflügelwirtschaft gegen Mercosur-Abkommen

Eine neue Kampagne von EU-Landwirten wendet sich gegen das Freihandelsabkommen zwischen der EU und den Mercosur-Ländern. Der Zentralverband der deutschen Geflügelwirtschaft (ZDG) unterstützt die Kampagne und appelliert mit Nachdruck an die Bundesregierung, dem Abkommen nicht zuzustimmen. Für die Landwirte in der EU sei das Abkommen inakzeptabel, heißt es. Zu den Mercosur-Ländern gehören u.a. Argentinien, Brasilien und Paraguay.

mehr

116 Unternehmen für Nutri-Score registriert

Seit Einführung des Nutri-Scores im November 2020, haben sich in Deutschland bereits 116 deutsche Unternehmen mit 236 Marken für eine Verwendung dieses Nährwertkennzeichens registriert. „Damit ist in kurzer Zeit die erste Schallmauer durchbrochen, die Zahlen und der Zuspruch steigen kontinuierlich“, betont Bundesministerin Julia Klöckner (Foto). „Wir haben geliefert. Ich erwarte, dass die Unternehmen ihr Sortiment umfassend kennzeichnen. Das ist auch die Erwartung der Verbraucher.“

mehr

Corona-Ausbruch: Froneri-Werk schließt für zwei Wochen

Mindestens 43 Mitarbeiter des Speiseeisherstellers Froneri am Standort Osnabrück sind positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Als Konsequenz schließ Froneri in Absprache mit den lokalen Behörden das Werk für zwei Wochen. „Bei manchen unserer Kolleginnen und Kollegen ist die britische Mutation diagnostiziert worden. Deren pfeilschnelle Ansteckungswirkung hat unseren Standort voll erwischt“, wird Geschäftsführer Gotthard Kirchner (Foto) in einer Mitteilung zitiert. 

mehr

GfK: TKK wuchs 2020 zweistellig

Zum Ausklang des Corona-Jahres 2020 wartet die Kategorie Tiefkühlkost (inkl. Speiseeis) im Dezember mit einem zweistelligen Wachstum auf und geht mit einem Umsatzplus von 20,7 Prozent in den Jahreswechsel. Das vermeldet der GfK Consumer Index 12/2020. Dies bedeutet im Vergleich zu Food gesamt (+19,9 %) eine überdurchschnittliche Performance. Dabei erzielt Speiseeis in der Einzelbetrachtung ein etwas schwächeres Ergebnis als TKK; Speiseeis wächst im Umsatz um 17,5 Prozent, maßgeblich getrieben durch die Marken (+18,8 %) und im Speziellen durch deren Multipackungen (+28,8 %), so die GfK. TKK setzt im Dezember 2020 einmal mehr ein Ausrufezeichen und wächst um 21,1 Prozent. Besonders stark performen TK-Fisch/-Meeresfrüchte (+31,8 %), TK-Kartoffelprodukte (+31,4 %), TK Gemüse (+24,6 %) und TK Fertiggerichte (+23,9 %).

mehr

Eismann spendet Apfelbäume für Kitas

Der Heimdienst Eismann spendet 1.000 Apfelbäume an Kindertageseinrichtungen in Deutschland. Interessenten können sich noch bis zum 28. Februar bewerben. „In dieser besonderen Zeit möchten wir den Mitarbeitern und Kindern in den Einrichtungen eine Freude bereiten und sie gleichzeitig für die Natur sensibilisieren“, sagt Elmar Westermeyer (Foto), Geschäftsführer der Eismann Tiefkühl-Heimservice GmbH. Verschenkt werden Viertelstamm-Apfelbäume der Sorte Elstar. Die Bäume haben eine Stammhöhe von 60 bis 80 cm und tragen bereits ab dem zweiten Jahr Früchte.

mehr

Mit Mini-Pizzen zur „Grünen Null“

Am heutigen 9. Februar 2021 ist der „Tag der Pizza“. Nestlé nimmt das zum Anlass, die ersten klimaneutralen „Original Wagner Steinofen Piccolinis“ anzukündigen. Im April kommen die drei neuen Mini-Pizzen von Wagner auf den deutschen Markt, die dann zusammen mit allen bestehenden „Piccolini“-Sorten Anfang des zweiten Halbjahres klimaneutral sind. Bis 2030 will Nestlé die Treibhausgas-Emissionen halbieren und bis 2050 die „Grüne Null“ erreichen – weltweit, an allen 187 Nestlé Standorten und mit allen rund 2.000 Nestlé-Marken. Weitere Schritte zur Grünen Null: mehr pflanzenbasierte Produkte in das Portfolio aufnehmen, Grünstrom für die Produktion, optimierte Transportwege sowie ehrgeizige Pläne zur aktiven Förderung einer regenerativen Landwirtschaft.

mehr

Metro: Greubel neuer Vorstandsvorsitzender

Die Metro AG hat einen Nachfolger für Olaf Koch gefunden: Steffen Greubel übernimmt beim Großhändler zum 1. Mai 2021. Der 47-jährige Greubel kommt von der Würth-Gruppe, wo er das Kerngeschäft leitete und alle strategischen Projekte, einschließlich der digitalen Transformationsagenda verantwortete. Davor war Greubel Partner in der europäischen Retail & Consumer Goods Practice bei McKinsey & Company. Darüber hinaus hatte er einen funktionalen Fokus auf Vertrieb, operative Prozesse und Transformation. In dieser Rolle beriet er auch Metro.

mehr

Lantmännen Unibake investiert massiv in polnische Produktion

Backwaren-Spezialist Lantmännen Unibake investiert massiv in die Erweiterung seiner Bäckerei in Nowa Sol in Polen. Die Investition von rund 40 Millionen Euro soll das Wachstum in den europäischen Märkten weiter beschleunigen und umfasst eine High-Speed Fast-Food Linie inklusive Verpackungsmaschinen für den Lebensmitteleinzelhandel sowie die Erweiterung des Lagers und Gebäudes. Die Arbeiten beginnen umgehend und Lantmännen Unibake wird die Produktion auf der neuen Linie in Q2 2022 starten, teilte das Unternehmen mit.

mehr

Mestemacher mit sattem Wachstum

Die 1871 gegründete Gütersloher Brot- und Backwaren-Gruppe Mestemacher geht mit einem Umsatzplus von 16,7 Prozent ins 150. Jubiläumsjahr. Der Netto-Umsatz lag 2020 bei 147,4 Millionen Euro. Für das laufende Geschäftsjahr 2021 wird mit einem konsolidierten Umsatz in Höhe von 152 Millionen Euro geplant, das entspräche einem Wachstum von 3,1 Prozent. Der starke Anstieg des Netto-Umsatzes 2020 resultiert zum einen aus der gewachsenen Nachfrage nach sb-verpackten Broten und Backwaren mit ungeöffnet langer Haltbarkeit und zum anderen aus neuen sb-gerechten Broten und Backwaren, die die Nachfrage nach ballaststoffreichen Bio-Broten, Ethnic Food und Eiweiß-Broten befriedigen, erläutert Mestemacher.

mehr

Nestlé Wagner unterstützt Gastronomie

Viele Branchen leiden stark unter den Folgen der Corona-Pandemie. Mit am härtesten trifft es die Gastronomie. „Hier müssen wir helfen“, sagt Thomas Ludsteck, Vorsitzender der Geschäftsführung von Nestlé Wagner: „Die Lebensmittelbranche mit Herstellern, Händlern und der Gastronomie muss zusammenhalten. Denn nur gemeinsam schaffen wir es alle durch diese Krise.“ Als Zeichen der Solidarität unterstützt Nestlé Wagner in diesem Rahmen finanziell die Gastronomie. Zum einen im Rahmen des Projektes Lokalrunde, mitinitiiert vom direkten Wettbewerber Gustavo Gusto, und zum anderen mit dem Erwerb von Restaurant-Gutscheinen rund um den Standort in Nonnweiler.

mehr

„2021 wird ein Entscheidungsjahr“

Der Präsident des Zentralverbandes der Deutschen Geflügelwirtschaft schlägt Alarm. Im Interview mit dem TK-Report fordert Friedrich-Otto Ripke die Politik eindringlich auf, rein nationale Auflagen unbedingt zu vermeiden. „2021 wird ein Entscheidungsjahr. Bestand und Zukunft der deutschen Nutztierhaltung stehen auf dem Spiel“, mahnt Ripke. Der Präsident des ZDG kritisierte auch das neue Arbeitsschutzkontrollgesetz: „Das ist volks- und betriebswirtschaftlicher Unfug. Dieses Gesetz gefährdet bei uns in Deutschland weitere Arbeitsplätze.“

mehr

Corona-Ausbrüche bei Frosta und Deutsche See

In Bremerhaven ist es unter anderem bei den Unternehmen Deutsche See und Frosta zu Corona-Ausbrüchen gekommen. Das teilte der Magistrat der Stadt mit. Bei Frosta sind zurzeit 30 Personen (29 Beschäftigte, ein Familienkontakt) positiv auf Covid-19 getestet. Die Produktion war am vergangenen Wochenende gestoppt worden, läuft aber seit Montag wieder. Bei der Deutschen See ist der Standort Am Lunedeich betroffen. Bisher wurden 26 Personen positiv auf das Virus getestet. Alle MitarbeiterInnen der beiden Unternehmen werden bis auf weiteres vorsorglich und zur Sicherheit vor jedem Schichtbeginn mit einem Schnelltest abgestrichen, so der Magistrat.

mehr

Gute Noten für TK-Aufback-Brötchen

Stiftung Warentest hat für die Februar-Ausgabe Aufback-Brötchen getestet. 23 Weizenbrötchen wurden insgesamt getestet, davon fünf tiefgekühlte. Unter den fünf TK-Artikeln schnitten mit einer Gesamtnote von 1,6 und dem Qualitätsurteil „Gut“ die „Bio Sonntags Krustis“ von Moin am besten ab. Ebenfalls ein „Gut“ erzielten „Unsere Goldstücke“ von Coppenrath & Wiese, „Back mich“ von Golden Toast und die „Backbrötchen“ von Bofrost. Die „Baguette Brötchen“ von Eismann wurden mit „Befriedigend“ gewertet. In puncto „Schadstoffe“ bekamen alle fünf TK-Produkte die Note „Gut“.

mehr

VDKL: Auslastungs-Rekord in deutschen Kühlhäusern 2020

Die kontinuierlich hohe Auslastung deutscher Kühlhäuser hält weiterhin an. Mit einer durchschnittlichen Gesamtauslastung von 81,4 Prozent sind die Kühlhäuser im Verband Deutscher Kühlhäuser und Kühllogistikunternehmen (VDKL) 2020 um 1,3 Prozent voller als im Jahr zuvor (80,1 %) und insgesamt so gut belegt wie zuletzt vor 18 Jahren. „Gründe für den Auslastungs-Rekord sind vor allem ein durch Corona bedingter hoher Warenabsatz, aber auch eine steigende Warenvielfalt“, erklärt VDKL-Geschäftsführer Jan Peilnsteiner. So sind z.B. bei der Produktgruppe „Allgemeine Tiefkühlkost“ die Lagerbestände gegenüber dem Vorjahr um 2,1 Prozent deutlich gestiegen.

mehr

Logimat fällt 2021 aus

Nun hat es auch die Logimat in Stuttgart erwischt: Die vom 22. bis 24. Juni 2021 geplante Internationale Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement wird aufgrund der anhaltenden schwierigen Corona-Lage auf den Termin vom 8. bis 10. März 2022 verschoben. Der Veranstalter, die Euroexpo Messe- und Kongress-GmbH, betont, an einem digitalen Konzept zu arbeiten, damit sich Besucher und Aussteller auch in 2021 virtuell treffen können.

mehr
Zum News Archiv