07.03.2024

Internorga: Tipps zur An- und Abreise trotz Streiks

Freitag startet die Internorga. Damit die An- und Abreise trotz der Streiks im Bahn- und Flugverkehr möglichst reibungslos verläuft, hat die Hamburger Messe einige Tipps zusammengetragen.

Unter dem Motto „Alle zusammen.“ bringt die Internorga 2024 wieder die Entscheiderinnen und Entscheider aus Gastro- und Hotelleriebranche, Bäckereien und Konditoreien in Hamburg zusammen. Erwartet werden in der Hansestadt mehr als 1.000 ausstellende Unternehmen und etwa 80.000 Besucher. Deren Reisepläne dürften allerdings durch die Streiks des Lufthansa Bodenpersonals (Donnerstag, 07.03., 04:00 Uhr bis Samstag, 09.03., 7:10 Uhr) und der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (Donnerstag, 07.03., 2:00 Uhr, bis Freitag, 08.03., 13:00 Uhr) arg strapaziert werden.

Damit die An- und Abreise trotz der Streiks bestmöglich verläuft, hat die Hamburger Messe einige Tipps parat:

Anreise mit dem Zug

Die Deutsche Bahn bietet während des Streiks der GDL ein Grundangebot im Fern-, Regional- und S-Bahn-Verkehr an. Das Grundangebot ist über die Fahrplanauskunft auf www.bahn.de und im DB Navigator abrufbar.

Die AKN und die Nordbahn werden von den Auswirkungen des Streiks voraussichtlich nicht betroffen sein. Ebenso fahren die Züge der Anbieter Metronom und Flixtrain.

Anreise mit dem PKW

Direkt am Messegelände steht nur eine begrenzte Anzahl an Parkplätzen zur Verfügung steht. Es sei damit zu rechnen, dass die Parkplätze schnell belegt sein werden. Die Internorga empfehlt deshalb die Park+Ride-Möglichkeiten zu nutzen und die Anreise dann mit dem öffentlichen Nahverkehr (während des Strikes am besten mit der U-Bahn) fortzusetzen. Eine Übersichtskarte gibt es hier: www.pr.hamburg/p-r-anlagen

Bus-Shuttle (Anreise mit PKW) am Freitag, 08.03.

Zusätzlich zu den P+R-Möglichkeiten und den Parkplätzen rund um das Messegelände bietet die Messe am Freitag, 08.03. auch die Möglichkeit am Volksparkstadion zu parken, um von dort mit dem Busshuttle zur Internorga zu fahren.

Genutzt werden soll dazu der Parkplatz Arenen Gelb (Sylvesterallee 7, 22525 Hamburg). Von dort fährt alle 20 Minuten ein Bus zum Eingang Mitte der Internorga und später am Tag wieder zurück.

Anreise mit S-Bahn, U-Bahn und Bus

Auch die S-Bahn Hamburg ist vom Streik betroffen, Fahrgästen wird daher empfohlen, nach Möglichkeit U-Bahnen und Busse zu nutzen. Die S-Bahn wird voraussichtlich einen Notfahrplan im 20-Minuten Takt anbieten. U-Bahnen und Busse sind in Hamburg nicht vom Streik betroffen.
Internorga: Tipps zur An- und Abreise trotz Streiks
Foto/Grafik: Internorga
Um die Internorga bestmöglich mit dem Auto zu erreichen, hat die Messe einen Bus-Shuttle am Volksparkstadion eingerichtet.
Der TK-Report-Newsletter: Hier kostenlos anmelden

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren

[12.04.2024] Kretschmer eröffnet Sachsenback 2024
[03.04.2024] Transgourmet lädt zur Essenz nach Hannover
[22.03.2024] Logimat erzielt Top-Werte
[14.03.2024] Dehoga-Caterer fordern Bürokratieabbau
TK-Report
TK-Report
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag